Gschwellti zubereiten

Gschwellti zubereiten

Gschwellti lassen sich auf verschiedene Arten zubereiten. Wichtig ist, dass die Kartoffeln ungefähr dieselbe Grösse haben, damit alle gleichzeitig gar sind. In der Pfanne: für grosse Portionen, Kartoffeln bleiben sicher ganz. Kartoffeln offen im kochenden, leicht gesalzenen Wasser 35 - 40 Min. kochen. Im Dampfkochtopf mit Siebeinsatz: für kleinere bis mittlere Portionen. Wasser bis zum Siebeinsatz in den Topf geben. Kartoffeln hinein geben, salzen, Topf verschliessen. Ab Erscheinen des 2. Ringes 8 - 10 Min. kochen (die beiden roten Ringe des Ventils müssen immer sichtbar sein), Topf von der Platte nehmen, geschlossen stehen lassen, erst öffnen, wenn sich das Ventil vollständig gesenkt hat und der Druck restlos abgebaut ist. Topf nie mit kaltem Wasser abschrecken oder zu früh öffnen, sonst platzen die Kartoffeln. Im Dampfdruckgarer (Druck-Steamer): mittelgrosse Kartoffeln bei 115 Grad ca. 15 Min., kleine Raclettekartoffeln ca. 8 Min. garen. Im Dampfgarer (Steamer): Mittelgrosse Kartoffeln in eine gelochte Schale legen, bei 100 Grad 35-40 Min., kleine Raclettekartoffeln 15-20 Min. garen. In der Mikrowelle: für kleine Portionen. 3-4 kleinere Kartoffeln mit einer Gabel mehrmals einstechen, tropfnass in eine Schüssel mit Deckel geben, bei 600 Watt 8 - 10 Min. garen. Diese Methode eignet sich vor allem für den Kleinhaushalt oder wenn bei einer Einladung noch einige Kartoffeln nachgekocht werden müssen.