Himbeeren im Moscato-Gelee

Himbeeren im Moscato-Gelee

Mit diesem Bild von einem Dessert überraschen Sie Gäste auf die fruchtige Tour. Anstelle von Moscato kann auch Rimuss verwendet werden.

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Kühl stellen: ca. 135 Min.
Nährwert pro Person:
kcal
278
Kh
43g
E
5g

Zutaten

Anzahl Personen
ca. 80 g tiefgekühlte Himbeeren
1.5 dl Wasser
1.5 dl Holunderblütensirup
9 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft
5 dl Moscato oder Rimuss

Coulis

150 g tiefgekühlte Himbeeren, aufgetaut
2 EL Holunderblütensirup

Und so wirds gemacht:

  • Himbeeren in die Tässchen verteilen, ca. 15 Min. in den Tiefkühler stellen.
  • Wasser und Sirup aufkochen, Pfanne von der Platte nehmen. Gelatine darunterrühren, durch ein Sieb in ein Litermass giessen, ca. 10 Min. abkühlen. Schaum entfernen.
  • Moscato dazugiessen, gut verrühren. Flüssigkeit bis zur Hälfte in die Förmchen giessen. Nochmals 15 Min. in den Tiefkühler stellen. Herausnehmen, restliche Flüssigkeit bis knapp unter den Rand dazugiessen, zugedeckt ca. 2 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Himbeeren mit dem Sirup pürieren, durch ein Sieb streichen.

Zusatzinformationen

  • Form: Für 8 Espresso-Tassen oder Gläser von je ca. 1 dl, kalt ausgespült
  • Servieren: Köpfchen mit einer Messerspitze sorgfältig vom Rand lösen, Tässchen kurz in heisses Wasser tauchen, Köpfchen auf Teller stürzen, Coulis darauf anrichten.
  • Lässt sich vorbereiten: Köpfchen und Coulis 1 Tag im Voraus zubereiten, beides separat zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Kommentare
    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten