Curry-Knöpfli

Curry-Knöpfli

Knöpfli - ein Genuss, der auch Zöliakiebetroffenen nicht mehr vorenthalten bleiben soll!

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Person:
kcal
462
F
11g
Kh
78g
E
11g

Zutaten

300 g glutenfreies Mehl (z.B. «Mehl» von Schär)
75 g Maismehl (Reformhaus)
1 TL Salz
1.5 TL Curry
3 dl Milchwasser (1/2 Milch / 1/2 Wasser)
3 frische Eier
Salzwasser, siedend
Butterflöckli

Und so wirds gemacht:

  • Mehle, Salz und Curry in einer Schüssel mischen. In der Mitte eine Mulde eindrücken.
  • Milchwasser und Eier verrühren, nach und nach unter Rühren in die Mulde giessen, mit einer Kelle mischen und so lange klopfen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft.
  • Ofen auf 60 Grad vorheizen, Schüssel und Teller vorwärmen.
  • Teig portionenweise durchs Knöpflisieb ins leicht siedende Wasser streichen, Knöpfli ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, warm stellen. Butterflöckli darauf verteilen, sofort servieren.

Zusatzinformationen

  • Hinweis: Glutenfrei
  • Tipps: Für Marroni-Knöpfli statt des Maismehls Kastanienmehl verwenden.
  • Für Tomaten-Knöpfli statt des Currys 2 Esslöffel Tomatenpüree zum Milchwasser geben.
  • Lässt sich vorbereiten: Knöpfli nach dem Kochen in einer Schüssel mit kaltem Wasser abkühlen, gut abtropfen. Auf einem Blech lose vorgefrieren, in einem Tiefkühlbeutel tiefkühlen. Haltbarkeit: ca. 2 Monate. Gefrorene Knöpfli in Butter braten, bis sie heiss sind.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten