Spargel-Frittata

Spargel-Frittata

Eine Frittata kann sich leicht der Saison anpassen: hier mit dem neuesten Frühlings-Accessoire – Spargeln!

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.
Trocknen lassen: ca. 35 Min.
2 Personen
vegetarisch

Zutaten

Spargeln

400 g grüne Spargeln
300 g Gschwellti (fest kochende Sorte, z.B. Nicola), evtl. vom Vortag, geschält, klein gewürfelt
1 kleiner Lauch, in feinen Ringen
Bratbutter zum Braten
0.5 TL Salz

Frittata

4 frische Eier
1 dl Gemüsebouillon, kalt
0.25 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bratbutter zum Braten

Und so wirds gemacht:

  • Spargeln im unteren Drittel schälen, längs halbieren. Spitzen ca. 4cm lang abschneiden. Rest schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Spargeln, Kartoffeln und Lauch in einer beschichteten Bratpfanne in der heissen Bratbutter ca. 5 Min. anbraten.Hitze reduzieren, offen knapp weich braten, salzen, herausnehmen. Einige schöne Spargelspitzen beiseite legen.
  • Die Eier und die Bouillon gut verrühren, würzen. Bratbutter in derselben Bratpfanne erwärmen. Die Eimasse dazugiessen, Spargeln, Kartoffeln und Lauch beigeben, beiseite gelegte Spargelspitzen darauf verteilen, halb zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 35 Min. fest, aber nicht trocken werden lassen. Die Frittata auf eine vorgewärmte Platte gleiten lassen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten