«5 am Tag» aus der Dose

«5 am Tag» aus der Dose

Zählt das mit dazu?

Zählt das mit dazu?
Zählen Dosengemüse und -früchte bei «5 am Tag» überhaupt dazu? Ja, das tun sie. Es ist allerdings zu bedenken, dass der Vitamingehalt von konservierten Produkten im Vergleich zu Frischprodukten und Tiefkühlkost in der Regel geringer ist. Durch die Sterilisation unter Druck gehen insbesondere wasserlösliche Vitamine verloren. Der Konservierungsprozess entzieht dem Gemüse vorerst mehr Nährstoffe als das Einfrieren.

Verluste von Vitaminen

Verluste von Vitaminen
Um den Vitamingehalt der Vitamine zu beurteilen, muss Gleiches mit Gleichem verglichen werden. Kocht man frisches oder tiefgekühltes Gemüse lange im Wasser, gehen 10 bis 70 Prozent der Vitamine verloren. Auch bei sehr langer Lagerung sind bei frischem und tiefgekühltem Gemüse sowie tiefgekühlten Früchten Verluste zu verzeichnen. Gemüse aus der Dose kann je nach Lagerbedingungen und Zubereitung also ebenso empfehlenswert sein wie frisches Gemüse, das lange gelagert und gekocht wurde.

Erhitzen bringt auch Vorteile

Erhitzen bringt auch Vorteile
Mineralstoffe und Nahrungsfasern sind stabiler als Vitamine, so dass deren Gehalte in frischem, tiefgefrorenem und konserviertem Gemüse untereinander vergleichbar sind. Es gibt auch Stoffe, wie der rote Pflanzenfarbstoff Lycopin, dessen Verfügbarkeit sich durch die Konservierung sogar verbessert. Lycopin hat eine starke antioxidative Wirkung und kann dem Körper helfen, Zellen, Gewebe und Organe vor schädlichen freien Radikalen zu schützen. Deshalb sind Tomaten aus der Dose der Gesundheit durchaus dienlich.

Salz- und Zuckergehalt beachten

Salz- und Zuckergehalt beachten
Die Bedenken hinsichtlich Dosengemüse und -früchten beziehen sich weniger auf das, was verloren geht, als auf das, was hinzugefügt wird. Die Zugabe von Salz erhöht den Natriumgehalt des Produkts. Zugesetzter Zucker lässt den Kohlenhydrat- und somit auch den Kaloriengehalt steigen. Beim Kauf von Konserven sollten stets Artikel gewählt werden, denen möglichst wenige Zusätze beigefügt wurden.

Fazit

Fazit
Die Bedeutung von Gemüse und Früchten als Lieferant von zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und Faserstoffen ist unbestritten. Täglich sollten drei Portionen Gemüse und zwei Portion Früchte – eine davon vorzugsweise roh – in den Speiseplan eingebaut werden. Gemüse und Früchte aus der Dose können unter Berücksichtigung des Salz- und Zuckergehalts ebenfalls einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung leisten und die «5 am Tag»-Bilanz aufbessern

Fünf Portionen, jeden Tag

Fünf Portionen, jeden Tag

«5 am Tag» unterstützt Sie dabei, gesund zu bleiben und zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Gemüse- und Früchtekonsum abwechslungsreich und mit viel Genuss steigern können.

Hier erfahren Sie mehr.