Gemeinsam geniessen, doppelte Motivation

Wer beim Abnehmen auf sich allein gestellt ist, mag oft nicht so aufwändig kochen. Und wer in Gemeinschaft lebt, hat manchmal ein Gegenüber, das lieber etwas anderes auf dem Teller hätte. Aber diese ersten kleinen Hürden lassen sich locker überspringen. Gehen Sies locker an und seien Sie kreativ, wenn es darum geht, Ihre schlanken Menüs in den Alltag zu integrieren!

Tipps und Tricks zum gemeinsamen Geniessen

Tipps und Tricks zum gemeinsamen Geniessen
Gemeinsam kochen und essen macht einfach mehr Spass.
  • Laden Sie einen lieben Freund oder eine liebe Freundin zum Essen ein. Auch Gäste sind froh, wenn das Menü mal nicht so üppig ausfällt.
  • Schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre und laden Sie sich selbst ein. Schenken Sie sich so viel Aufmerksamkeit, wie Sie einem Gast zukommen lassen würden.
  • Am Abend kochen, am nächsten Tag noch einmal geniessen: Die Rezepte im Buch Gesund & schlank sind für zwei Personen berechnet. Kochen Sie sich am Abend und geniessen Sie die erste Portion. Die zweite nehmen Sie am nächsten Tag als Lunch zur Arbeit mit.
  • Motivieren Sie andere, sich auch etwas zu liebe zu tun und das «Minus 3 kg in 3 Wochen»-Programm ebenfalls zu mitzumachen. Dann können Sie sich gegenseitig motivieren und bekochen.
  • Beziehen Sie den Partner bzw. die Familienmitglieder in die Menüplanung mit ein. Oft reicht es, wenn eine Menüzutat ausgetauscht oder ergänzt wird.
  • Sind Kinder am Tisch, können Sie das Menü zum Beispiel mit Wienerli, Fischstäbli oder Chicken Nuggets ergänzen. Zudem essen Kinder in der Regel zusätzlich Znüni und Zvieri, sodass sie ausreichend ernährt werden.


3. Januar 2017