Wirz-Käse-Wähe

Wirz-Käse-Wähe

Eine Wähe ohne Teigboden, wie geht das denn? Mit knusprigen Wirzblättern als Basis - und die sonst so herzhafte Käsewähe wird gleich viel leichter.

einfache Zubereitung
Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 30 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Person:
kcal
376
F
30g
Kh
8g
E
19g

Zutaten

Wirz

500 g Wirz (ca. 500 g)
Salzwasser, siedend

Guss

1.5 dl Milch
1.5 dl Rahm
2 Eier
0.5 EL Maizena
150 g geriebener Gruyère
1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
0.5 TL Salz
wenig Pfeffer
wenig Muskat
beiseite gelegte Wirzstreifen

Und so wirds gemacht:

  • Den Wirz in Blätter teilen. Wirzblätter portionenweise ca. 3 Min. blanchieren, herausnehmen, kurz in kaltes Wasser legen, abtropfen, trocken tupfen. Bei 12 grossen Blättern die dicken Blattrippen flach schneiden.
  • Wirzblätter leicht überlappend ins vorbereitete Blech legen, sodass der ganze Boden bedeckt ist und ein Rand von ca. 2 cm hoch steht. Restliche Wirzblätter in feine Streifen schneiden, beiseite legen.
  • Milch und alle Zutaten bis und mit Muskat gut verrühren, auf den Wähenboden giessen, beiseite gelegte Wirzstreifen darauf verteilen.

Zusatzinformationen

  • Form: Für ein Kuchenblech von ca. 30cmØ, gefettet
  • Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
  • Gewusst wie: Sämiger Wähenguss ohne Klümpchen - mit dem neuen «Shaker Star». Die Wirbelhilfen sorgen für eine optimale Durchmischung der Zutaten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten