Süsse Reisbällchen mit Sesam

Süsse Reisbällchen mit Sesam

Schlicht japanisch: Als Abschluss gibt es noch ein japanisches Dessert.

einfache Zubereitung
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Nährwert pro Stück:
kcal
99
F
2g
Kh
17g
E
2g

Zutaten

Anzahl Personen
50 g Reismehl
50 g Klebreismehl (asiatische Spezialitätenläden)
1 dl Wasser
200 g süsse Azuki-Bohnenpaste (siehe Hinweise)
50 g Sesam, geröstet

Und so wirds gemacht:

  • Mehl in eine Schüssel geben, Wasser beigeben, leicht kneten, bis eine feste Masse entsteht. Die Masse in 12 Portionen teilen, zu Kugeln formen, leicht flach drücken.
  • Bohnenpaste in 12 Portionen teilen, mit der Hand zu Kugeln formen. Je eine Kugel Bohnenpaste in die Mitte einer Teigrondelle setzen, mit dem Teig umschliessen, zu Bällchen formen.
  • Die Bambuskörbchen mit je einer Backpapierrondelle von ca. 21cm Ø, leicht eingestochen, auslegen, Bällchen darin verteilen. Eine Pfanne ca. 3cm hoch mit Wasser füllen, aufkochen. Körbchen hineinstellen, Bällchen zugedeckt ca. 15 Min. dämpfen. Körbchen nach der Hälfte der Garzeit tauschen. Bällchen mit einem Löffel herausnehmen, noch heiss im Sesam wenden, sofort servieren.

Zusatzinformationen

  • Form: Für ein Bambuskörbchen von ca. 22 cm Ø
  • Hinweise: Azuki-Bohnenpaste ist eine süsse Paste aus zerdrückten roten Bohnen, die sowohl für Süssspeisen als auch für salzige Gerichte verwendet wird. Sie ist in asiatischen Spezialitätenläden erhältlich.
Kommentare
    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten