Kalte Kokos-Küsse

Kalte Kokos-Küsse

Auch kalte Küsse können heiss sein: Dafür einfach Kokosnussglace zwischen Kokosteig geben und tiefgekühlt servieren.

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Backen: ca. 35 Min.
Gefrieren: ca. 3 Std.
4 Personen
Nährwert pro Stück:
kcal
59
F
3g
Kh
7g
E
1g

Zutaten

1 dl Kokosmilch
1 Prise Salz
2 EL Zucker
60 g Mehl
1 Ei, verklopft
1 EL Kokosraspel
150 g Kokosnussglace

Und so wirds gemacht:

  • Kokosmilch mit Salz und Zucker aufkochen, Hitze reduzieren.
  • Mehl auf einmal beigeben, mit einer Kelle ca. 1.5 Min. rühren, bis sich ein geschmeidiger Teigkloss bildet, der sich vom Pfannenboden löst. Pfanne von der Platte nehmen.
  • Ei darunterrühren, der Teig soll weich sein, aber nicht zerfliessen.

Zusatzinformationen

  • Formen: Teig in einen Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 14 mm Ø) geben, ca. 16 Häufchen von je ca. 2 cm Ø mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Kokosraspel darüberstreuen.
  • Backen/Trocknen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Ofen nie öffnen! Anschliessend im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen ca. 10 Min. trocknen. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen, quer halbieren.
  • Füllen: Glace ca. 15 Min. vor der Verwendung aus dem Tiefkühler nehmen. Mit einem kleinen Glaceportionierer ca. 16 Kugeln abstechen, auf einem mit Folie belegten Teller ca. 15 Min. tiefkühlen. Je eine Glacekugel auf ein Bödeli geben, Deckeli daraufsetzen, leicht andrücken. Kokos-Küsse ca. 3 Std. tiefkühlen. Kurz vor dem Servieren herausnehmen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten