Heidelbeer-Petit-Fours

Heidelbeer-Petit-Fours

Backen im Kleinformat: Mit dieser Pâtisserie bringen Sie Glanz auf das Dessertbuffet.

Vor- und zubereiten: ca. 60 Min.
Backen: ca. 6 Min.
Kühl stellen: ca. 1 Std.
10 Personen
Nährwert pro Stück:
kcal
66
F
1g
Kh
14g
E
1g

Zutaten

60 g Zucker
2 Eigelbe
1 EL heisses Wasser
2 Eiweisse
1 Prise Salz
0.5 EL Zucker
50 g Mehl
150 g tiefgekühlte Heidel- beeren, aufgetaut, 50 g beiseite gestellt
100 g Zucker
0.5 TL Zitronensaft
2 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft
0.5 dl Vollrahm
150 g Puderzucker
0.5 EL Zitronensaft
einige Zuckerblüemli

Und so wirds gemacht:

  • Biskuitteig: Zucker, Eigelbe und Wasser in eine Schüssel geben, mit den Schwingbesen des Handrührgeräts rühren, bis die Masse schaumig ist.
  • Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker beigeben, kurz weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.
  • Mehl lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen. Masse rechteckig ca. 1 cm dick auf einem mit Backpapier belegten Blech ausstreichen.
  • Backen: ca. 6 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, mit dem Papier auf ein frisches Backpapier stürzen, mit einem nassen Tuch über das obere Papier streichen, Papier sorgfältig abziehen. Biskuit sofort mit dem umgedrehten Blech zudecken, auskühlen, anschliessend quer halbieren.
  • Heidelbeeren, Zucker und Zitronensaft in einer Pfanne mischen, aufkochen, ca. 2 Min. kochen, Pfanne von der Platte nehmen, Gelatine unter die heisse Masse rühren, durch ein Sieb streichen, auskühlen. Masse zugedeckt kühl stellen, bis sie am Rand leicht fest ist, glatt rühren.
  • Rahm steif schlagen, darunterziehen. Mousse auf eine Biskuithälfte verteilen, andere Biskuithälfte darauflegen, etwas andrücken, zugedeckt ca. 1 Std. kühl stellen.
  • Biskuit in ca. 2.5 cm grosse Würfel schneiden.
  • Glasur: Beiseite gestellte Heidelbeeren durch ein Sieb streichen, mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren. Glasur über die Würfel giessen, mit Zuckerblüemli verzieren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten